Rufen Sie an 030-21502878|Kunde werden|Anmelden|
HE MausDie HE Maus wird vertikal festgehalten, was für eine besonders neutrale und entspannte Handhaltung sorgt. Sie bewegen die Maus mit dem Unterarm und nicht aus dem Handgelenk, sodass Ihr Risiko auf RSI-Erkrankungen erheblich abnimmt. Die Maus liegt sehr angenehm in der Hand und unterstützt das Handgelenk und die Finger.

Intensiver Computergebrauch erhöht die Wahrscheinlichkeit Gesundheitsbeschwerden und sogenannte RSI-Beschwerden zu erleiden. Durch übermaßigen Gebrauch der Maus und sich ständig wiederholende Bewegungen, verkrampfen Muskeln und werden Gelenke überlastet. Hierdurch entstehen schnell schmerzhafte Beschwerden in der Hand, im Arm und Nacken und auch in der Schulter. Bei der Nutzung einer "Standard"-Maus wird das Handgelenk gedreht und befindet es sich in einer unnatürlichen Haltung. Ergotherapeuten raten daher zu einer ergonomischen Maus.

Warum eine vertikale HE Maus?


Die vertikale HE Maus ist eine hervorragen präventive Lösung gegen RSI-Beschwerden. Eine vertikale Maus stimuliert die natürliche Position Ihrer Hand und des Handgelenkes. Diese Position wird auch "Hände-schüttel-Haltung" genannt. Die Muskelspannung lässt nach; Finger, Handgelenk und Unterarm können sich entspannen.
Diese ergonomische Maus liegt sehr angenehm in der Hand und bietet eine komfortable Unterstützung von Finger und Hand. Dank ihres innovativen Designs hat die HE Maus den Benelux Office Product Award 2013 gewonnen.

Die Tasten der HE Maus sind programmierbar, sodass Sie diese an Ihre persönlichen Vorlieben anpassen können. Die Genauigkeit dieser ergonomischen HE Maus ist ebenfalls einstellbar, auf bis zu 3400 dpi. Dank Plug&Play ist die Installation kinderleicht. Die HE Maus funktioniert auf allen normalen Schreibtischen und Untergründen.

Sie finden in unserem Sortiment sowohl als auch eine Version der .

Leiden Sie unter Schmerzen, wie den typischen RSI-Beschwerden, und sind Sie auf der Suche nach Produkten, um diese zu lindern? Unter bestimmten Umständen werden unsere ergonomischen Produkte vergütet. Als Kostenträger kommt hierfür beispielsweise der Deutsche Rentenversicherung Bund (DRB) in Frage. Erkundigen Sie sich daher auch nach der Möglichkeit einer Kostenübernahme im Rahmen der sogenannten "Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben".